Montag, September 14, 2009

Realitätsverlust und seine Folgen

Im Auto höre ich gerne Radio. Meistens begnüge ich mich mit musikalischer Berieselung, wenn Moderatoren erzählen oder gedoste Wortbeiträge laufen, schalte ich in einen anderen Kanal, bis wieder genehme Musik gehört werden kann.

Nun wich ich heute von diesem Muster ab, denn gestern soll im Fensehen das Kanzlerkandidatenduell abgehandelt worden sein. Abgesehen davon, dass die Überzeugung, keiner der Kandidaten Merkel oder Steinmeier vertrete MEINE Interessen, sondern ausschließlich die eigenen und eventuell noch die einiger Wasserträger, bombenfest zementiert ist, also abgesehen davon interessierte mich, ob das Rededuell irgendeinen soliden Punkt erbracht haben könnte, der heute medial kommuniziert werden würde. Ja, auch ich kann verschwurbelt daher reden ...

Auch die Oppositionsparteien kamen zu Wort. Selbstverständlich ließ keiner der befragten Parteienvertreter aus der Opposition ein gutes Haar an der Auseinandersetzung, die wohl blöderweise einfach nicht stattgefunden hat. Bemerkenswert bemerkte aber der Vertreter eines Vereins namens FDP, dass die eigentlichen Sieger dieser Selbstdarstellung der Kanzlerkandidaten die Liberalen gewesen seien, da eindeutig rüber gekommen sei, dass diese eine wählbare Alternative darstellten.

Hallo???

Kommentare:

  1. Habe eben bei abgeordnetenwatch gesehen, dass in Sachen Medien-/Internettkompetenz nur der FDP-Kandidat in meinem Wahlkreis meine Ansicht vertritt - zuhülf! Wem schenke ich denn jetzt meine Erstwahlstimme?

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine Frage für Radio Eriwan ... im Prinzip ja ... aaaber ... dazu fällt einem nichts mehr ein ... wohl selten waren Volksvertreter so wenig dabei, ein Volk zu vertreten ... jedenfalls in einer Demokratie ...

    P.S. ein schöner Gedanke zur Verwendung der Wahlzettel wäre, eine Ausstellung einer Sammlung hübscher Origami-Figuren daraus zu gestalten ... so hätten sie wenigstens einen sichtbaren Effekt ...

    AntwortenLöschen
  3. hmm, bei mir tritt Gysi an - ich frag mich ob ich den wählen kann!? Vor meinem Umzug war Ströbele auf der Liste - da war es nicht die Frage *gg*

    AntwortenLöschen
  4. Monroe! Tu das nicht! ... Willst Du Dich wirklich wieder von der SED regieren lassen?

    Ja ... dies wäre geeignet, ein ideologischer Disput zu werden ... ich könnte allerdings auch fragen: Wie sollte Herr Gysi es besser machen? ...

    AntwortenLöschen
  5. ich glaube nicht das die dann gleich die Wahl gewinnen, aber den Gysi find ich annehmbarer als die anderen Kandidaten hier! Meine Zweitstimme bekommt ja nicht seine Partei *gg*

    AntwortenLöschen
  6. Morgen morgen nur nicht heute ... sagen alle wählenden Leute ...

    AntwortenLöschen