Donnerstag, Juli 29, 2010

Die Augen sind es schonmal nicht. Der Augenarzt meinte, der kleine Bube sei genau so, wie er in seinem Alter sein müsse, mit einer 100-prozentigen Sehfähigkeit. Bleibt noch der Termin mit dem Neurologen im August und dann ist da auch noch die Möglichkeit einer Migräne, wobei in dieser Hinsicht keine familiäre Vorgeschichte exisitiert. Da gibt es ganz andere, richtig besorgniserregende Historien ...

Das Visum vom Großen kam heute an, nur 6 Tage nach der Beantragung. Alles, was noch fehlt, ist ein Platz, an dem er die kommenden 11 Monate verbringen kann, nachdem die unkonventionelle Familie in St. Louis abgesagt hat.

Kommentare:

  1. na dann drück ich mal gleich weiter bis August ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Na, dann drück ich mal mit.

    Ist ja blöd mit den Gasteltern -- hat er doch noch die Biler von den Kumpels geschickt, oder warum plötzlich?

    AntwortenLöschen
  3. @ Monroe ... ich drück Dich gleich mit ... :D

    @ loki ... so richtig eine Auskunft habe ich nicht bekommen. Es hieß, dass die Familie gar nicht mehr "hosted", sie nehmen gar kein Gastkind mehr.
    Bilder hatte er vorher schon geschickt und nach unserer Zusage zu der Familie hatte ich noch gefragt, ob er weiter Trompete spielen würde können und ob er der einzige weiße Bube an der Schule sein würde. Auf der Homepage sind ausschließlich schwarze Kinder, was grundsätzlich nicht das Problem ist, er sollte sich aber vorher an den Gedanken gewöhnen können.

    AntwortenLöschen