Freitag, November 29, 2013

Heute bekam ich per Mail eine Mahnung von einer Anwaltskanzlei wegen einer angeblichen Rechnung nach einer angeblichen Bestellung.

Keine Anrede mit Namen, kein Bezug auf eine Firma, die was versandt haben soll, keine Rechnungsnummer, kein Rechnungsdatum, kein Hinweis auf eine anwaltliche Vollmacht ...

Gibt es wirklich Menschen, die sowas bezahlen?

Kommentare:

  1. Ich bekam heute ähnliches, allerdings mit Namen :D

    Zumindest scheint es Leute zu geben, die bei solchem Unsinn dennoch die angehängte ZIP-Datei mit den "näheren Informationen" (üblicherweise ein böser Trojaner) öffnen...

    Ich dachte mir "wie dreist" und drückte den Löschknopf, wie wohl die meisten...

    AntwortenLöschen
  2. Das hast Du gut gemacht ... mein Rechner infizierte sich mal mit nem Bundestrojaner ... das war übel ... ich sollte mal wieder eine Sicherungskopie erstellen ...

    AntwortenLöschen
  3. dem loki *wink*

    ich muss aber zugeben, dass mir beim Löschen dennoch ein wenig unwohl ist... danach bin ich dann aber froh ;)

    AntwortenLöschen
  4. Jepp! Immer gleich in den Spammüll mit solchen Haufen!

    AntwortenLöschen