Sonntag, Januar 01, 2017

A world not so far away

Ein neues Jahr und gleich eine Erleuchtung.

Jetzt ist raus, warum Westworld nicht packt. Mich jedenfalls.

Die Serie ist zu intelligent? Ist das das richtige Wort?

So viel Zeit wird damit verbracht, den Hintergrund der Geschichte zu erzählen, dass keine Geschichte mehr rüber kommt. Und wenn mal ein Ansatz einer gegenwärtigen oder zukünftigen Geschichte vorkommt, gibt es eine akute Unterbrechung und niemand erinnert sich mehr.

Der Faden, der dafür sorgt, dass das Anschauen keine Option sondern Notwendigkeit ist, der fehlt in kompletter Länge oder im Ansatz, je nach Standpunkt ... Billy wäre ein netter Grund, oder vielleicht Maeve, hätte er ein bisschen mehr Zeit, etwas zu erleben oder sie ein wenig mehr Zeit, ihre Geschichte wirklich zu erzählen anstatt immer wieder auf Stückchen und Teilchen in Erinnerungen zurückzugreifen, von denen inzwischen klar ist, dass sie aus früheren, zugewiesenen Existenzen stammen.

Irgendwie fühle mich wie wie in der Schule, wenn der Lehrer wiederholt und wiederholt, weil er davon ausgeht, dass 3/4 der Klasse nicht mitkamen. Und das ist nicht mitreißend.

Andererseits ist die Serie ein klasse Platzhalter für diese, unsere Zeit. Selbst verheerende Zerstörungen haben keinerlei Auswirkungen und hinterlassen keinerlei Eindruck, es ist alles reparabel, ersetzbar.

Abgesehen davon: Wie kommt es, dass in TV-Serien Berge von (TV-) Leichen herum liegen und alle denken, das ist in Ordnung?

Kommentare:

  1. WHAT?

    Billy ist nur eine 50 Jahre alte Erinnerung? Der Einzige, der eine Story hätte liefern können, weil er sich entwickelte, hat seine Geschichte schon hinter sich? Buchstäblich?

    Maeve erhielt die Fluchtidee als Programmergänzung? Sie hat sich also auch keine eigenen Gedanken? Dass sie dann aus dem Zug steigt, ist das dann ein eigener Gedanke oder letzte Strohalm, der bleibt, damit sie im Camp bleibt?

    Dolores ist dauernd am rumheulen und vor lauter Kleiderwechseln ist nicht mehr ersichtlich, ob sie denkt oder träumt?

    Beetee ist doch Teil des Spiels?

    Und als Tüpfelchen auf dem i sitzt das Publikum am Strand un klatscht, als das Drama (mal wieder) einen Höhepunikt erlebt ...

    "The pain that the world is not as you want it to be." ... an we do not want any of your speculated expectations come true. We want to keep going to annoy you until you lose your nerves and never want to visit this place again!

    Maaaahaaannn!

    Diese Serie trieft derart von Tragik, die dann doch wieder als bedeutungslos zurück genommen wird, das ist unansehbar ... und Dolores schießt 9 Mal mit nem Trommelrevolver bleibt das, was mir auffällt, weil die übrigen Handlungsstränge einfach nicht zünden wollen ...

    AntwortenLöschen
  2. Ich war aufgebracht, deshalb schiebe ich hier noch ein "h" ... und ein "d"

    AntwortenLöschen
  3. und alle anderen fehlenden Buchstaben auch ...

    AntwortenLöschen